#StopAdani

Artikel zuletzt aktualisiert am 25.07.2020

In den kommenden Tagen wird sich Siemens für oder gegen eine Beteiligung am katastrophalen Mega-Kohleprojekt in Australien entscheiden. Zur Erinnerung: Über 60 große Firmen haben eine Zusammenarbeit mit dem Minenbetreiber Adani schon ausgeschlossen – nicht so aber Siemens. Deswegen planen wir am 7.1.2020 um 12 Uhr noch einmal einen Tweetstorm unter #StopAdani & an @JoeKaeser (Vorstandsvorsitzender Siemens).

Weitere negative Aspekte:
– Land, Wasser & Kulturstätten von Ureinwohner*innen werden zerstört
– 500+ Kohletanker sollen pro Jahr für die nächsten 60 Jahre durch das Great Barrier Reef fahren
– die Mine würde wahrscheinlich in der Region weitere Projekte nach sich ziehen / insgesamt könnten dadurch jährlich zusätzliche 705 Millionen Tonnen CO2 ausgestoßen werden – 1,3 Mal die derzeitigen Emissionen ganz Australiens

Am Freitag werden zahlreiche OGs dazu auch Streiks veranstalten, deshalb ist es nochmal wichtiger, das Thema auf die Agenda zu bringen! Jetzt kommt es wirklich auf uns alle an.

Jetzt bist du gefragt! Nimm dir bitte 2 min. Zusammen haben wir eine große Chance was zu erreichen:
Seit gestern gibt es diese (private) Petition auf Change.org, die Druck auf Siemens machen soll.
Siemens berät JETZT über ihr Investment in die Kohlemine in Australien, jedes Signal von uns ist also entscheidend!
Lasst uns heute richtig viele Unterschriften sammeln, um klar zu machen wie groß der Druck auf Siemens gerade ist!

Hier geht es zur Petition